MTB-Route Mö2 (Mömlingen)

Fotos: Willi Weber (Heusenstamm) - 26.10.2013

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    asdf (Sonntag, 17 Juni 2018 18:51)

    Ganz ehrlich, man sollte ja eigentlich dankbar sein, dass der Geo-Naturpark diese Strecken ausschildert. Wenn man aufgrund dieser "Beschilderung" allerdings nur damit beschäftigt ist den Weg zu Suchen kann man's auch gleich lassen. Trotz eines recht guten Orientierungnssinnes und vorherigem studieren der Route habe ich mich auf den 21 Kilometern acht (!!!) mal verfahren. Dass mal ein Schild eingewachsen ist ist ja verständlich und man kann auch nicht erwarten, dass die gesamte Beschilderung zu jedem Zeitpunkt in Top Zustand ist. Ein wenig Eigenverantwortung und allgemeinen Orientierungssinn sollte man also schon mitbringen, wenn man eine solche "vorgefertigte" Strecke fahren will. Und wenn ich kein Schild finde dann fahre ich gerade aus und gehe eben davon aus, nicht abbiegen zu müssen und noch auf der richtigen Strecke zu sein... Von wegen. Die Beschilderung ist an mehreren Stellen trotz intensiven Suchens nicht zu finden. Teilweise auch wirklich nicht vorhanden, und nein, wenn ich auf offenenm Feld links abbiegen muss und weit und breit kein Schild oder eine andere Markierung angebracht ist, dann liegt es auch nicht daran, dass ich was übersehen habe. Ich frage mich echt, ob die Strecke überhaupt jemals richtig gepflegt wurde. Teilweise gibt es anstatt eines Schildes einfach nur ein aufgemaltes "Mö" auf dem Gehweg. Diese aufgesprayten Markierungen (teilweise einfach nur Pfeile) findet man auch oft auf Bäumen, und das in mindestens drei unterschiedlichen Farben. Wie wäre es mit ein wenig Konsistenz? Wenn ich mich zuvor nur an grünen Schildern orientiert habe (wer bringt überhaupt grüne Schilder im Wald an??? Das alleine ist dermaßen bescheuert, aber ein anderes Thema...), dann suche ich auf weiterhin nach diesen Schildern und achte nicht plötzlich auf eine liebelos aufgesprayte Markierung mitten auf dem Radweg. Und was soll das überhaupt heißen "Mö"? Bin ich jetzt auf der Mö1, auf der Mö2 oder auf einem Abschnitt der sich auf beiden Touren überschneidet??? Ein wenig mehr Mühe hätte man sich da echt machen können. Es gibt sogar stellen wo man im blinden Vertrauen an einer Abzweigung den Schildern mit Mö1 folgen muss, nur um dann nach 100 m durch ein Mö2 Schild festzustellen, dass man glücklicherweise noch auf der Richtigen Route ist. Durch das ständige Stehenbleiben (schätzungsweise an die 20 mal), Weg suchen und auf dem Handy auf die Karte gucken konnte ich null flow aufbauen. Da fahr ich lieber beim nächsten mal gleich völlig frei Schnautze und halte mich an keine ausgewiesenen Strecken. Die wenige Freizeit an meinem Sonntag hätte ich auch anders nutzen können anstatt sie hier mit Spurenlesen zu verschwenden. Der Spaß hielt sich in Grenzen. Lieber Geo-Naturpark, wenn ihr euch so wenig Mühe gebt, dann lasst es lieber gleich. Danke für Nichts!