Mit dem ADFC Rodgau: Feierabendtouren, Lyrische Gedichte, Darmstadt, Morgenrunde

Termine: 17.07. / 18.07. / 19.07. / 21.07.

Los geht es am Freitag den 17. Juli um 19 Uhr mit der gemütlichen Feierabendtour. Gemütliche Feierabendtouren sind  etwa 20 bis 25 km lang und werden in angemessenem Tempo gefahren. Eine Einkehr gibt es während oder am Ende der Tour, der Ort der Einkehr wird kurzfristig entschieden. Funktionierende Lichtanlage ist erforderlich da die Rückfahrt in in der Dunkelheit erfolgen kann. Tourleiterin ist Helmute Becker (Tel.21570)

Am Samstag, den 18.Juli bringt Tourleiter Winno Sahm (Tel.3365) von 14 Uhr bis 17 Uhr  ´´Rad und Reime: Lyrische Tandems-Paar-Gedichte``.  Verse zum Thema werden bei Zwischenstopps auf den Wegen um Rodgau zu Gehör gebracht und kommentiert. Bei einer Tourlänge von 25 km wird es eine Einkehr geben.
     
Am Sonntag den 19.Juli von 10 Uhr bis 18 Uhr fährt Tourleiter Ewald Berker (Tel.9277) zur "Fischerhütte in Darmstadt". Über Offenthal, die Mathildenhöhe und das Vivarium geht es zur Fischerhütte im Ostwald von Darmstadt. Die fünf Fischteiche rund um die Fischerhütte werden vom Darmbach gespeist, der wenige hundert Meter oberhalb der Fischerhütte am Jägermeisterweiher entspringt. Der Darmbach gab nicht nur der Stadt Darmstadt seinen Namen, sondern er soll auch den Dichter Matthias Claudius 1778 zu seinem berühmt gewordenen Abendlied („Der Mond ist aufgegangen“) inspiriert haben. Nach einer ausgiebigen Pause fahren wir über Dieburg nach Hause zurück. Die 4 Sterne Tour ist 85 km lang.

 Am Dienstag, den 21. Juli heißt es wieder "Eine Stunde Morgenrunde"
Tourleiter Winno Sahm (Tel.3365) führt eine schöne Runde durch Feld und Wald zum Einrollen in den Tag. Die Strecke  ist ca. 15 km lang und startet um 9 Uhr.

Ebenfalls am Dienstag, den 21. Juli startet um 19 Uhr die flotte Feierabendtour, 30 – 35 km werden  in flottem  Tempo zurückgelegt. Einkehr findet während oder am Ende der Tour statt. Beendet ist die Tour um 22 Uhr. Bitte an eine funktionierende Lichtanlage denken. Die Rückfahrt kann in der Dunkelheit erfolgen. Info bei Alfred Wörsching (Tel. 3782).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0