Mehrtagestour Via Claudia (1 von 2)

Fotos: Hannelore Sackenheim

Text: Peter Voss

Reisezeit: 27.08. bis 03.09.2016

 

Via Claudia Augusta 2016

Für Tourenfahrer gibt es zwei herausragende Möglichkeiten die Alpen zu überqueren. Zum einen auf dem relativ neuen Radweg Alpe-Adria und zum anderen auf der alten Römerstraße Via Claudia Augusta. Wir begeben uns auf die Spuren der alten Römer. Unsere Tour beginnt in Schongau. Ab Imst fahren wir ein Stück auf dem Inntalradweg bis Pfunds. Weiter geht es über den Reschenpass hinunter ins Etschtal bis nach Bozen. Bei Meran legen wir einen Tagesausflug ins Passeiertal ein. Auf der Rückreise fahren wir vom Reschensee am im Wasser stehenden alten Kirchturm von Graun vorbei über die Norberthöhe und den Finstermünzpass nach Pfunds. Unterwegs zweigen wir ab hinunter nach Finstermünz, dem alten Grenzübergang zwischen der Schweiz und Österreich. Dort haben auch schon die Römer den Inn überquert. Folglich führt uns der alte Römerweg nach Pfunds. Von Pfunds aus machen wir zu guter Letzt noch einen Tagesausflug ins Engadin zum Morteratschgletscher. Dort wird sehr anschaulich dargestellt wie sich der Gletscher immer weiter zurück zieht. Nach einem Besuch der Schaukäserei in Morteratsch geht es hinunter ins Inntal und für uns weiter auf dem Inntalradweg bis kurz vor Lavin. In Pfunds klingt unsere Reise aus.

Weitere Informationen bei Peter Voss, 06106 75144, peter.voss@adfc-rodgau.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0